Hör auf Deinen Bauch

Das Thema Darmgesundheit spielt in unserer Gesellschaft eine immer größer werdende Rolle. Ob es Guilia Enders ist, die mit Ihrem Buch „Darm mit Charme“ die Aufmerksamkeit erregt, Blogs und Erfahrungsberichte von betroffenen Personen sprießen aus dem Boden, Eleanor Laura Davan Mills, eine britische Foodbloggerin, Buchautorin und Gründerin der Marke Deliciously Ella, die mit Ihrer Darmerkrankung an die Öffentlichkeit ging oder Patienten, die mir jeden Tag in der Praxis begegnen, bei denen ich durch jahrelanges Ertasten des Bauches mit meinen Händen spüren kann, ob Ihre Darmgesundheit intakt ist. Auch ich litt viele Jahre an einem Reizdarmsyndrom. Bei keiner Untersuchung konnte etwas gefunden werden, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme und Unwohlsein begleiteten mich während den ersten Jahren meiner Osteopathieausbildung. Einem langen Tag dem Unterricht zu folgen war eine Herausforderung für mich. Eine Darmsanierung, Atemübungen und Yoga haben mir geholfen, meinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Nun weiß ich ganz wieder genau, worauf ich Hunger habe, was meinem Körper gut tut und erkenne Alarmsignale schnell. Es gibt so viele Ansätze, Ursachen, Therapiemöglichkeiten, sodass ich in diesem Artikel nur ein paar wichtige Fakten aus dem Netz zitiere. Wenn du noch mehr zu diesem Thema wissen möchtest, dann berate ich dich gerne innerhalb einer osteopathischen Behandlung. 

 

Nicht so offensichtliche Verursacher sind unsere oberen Bauchorgane. Spannungs- und Reizzustände von Magen, Galle oder Leber ziehen unsere Schultergelenke nach vorne. Das Faszien- und Muskelsystem richtet sich nach unserem primären Schmerzproblem aus. Unsere Brustmuskulatür verkürzt, die Schulter- Nackenmuskulatur bekommt Zug und wir nehmen einen eher dumpfen Schmerz in der Schulter wahr. Hier kann auch schon ein ungesunder Lebensstil oder eine Magenschleimhautentzündung ursächlich sein. Eine weitere Idee ist unser Kiefergelenk, welches über die Halswirbelsäule mit unser Schulter verbunden ist. Wer nachts gerne mit den Zähnen knirscht oder presst bekommt Probleme im Kauapparat (craniomandibuläre Dysfunktion) und diese können sich auf die Schulterregion übertragen. 

“Symptome des Reizdarmsyndroms (Colon irritabile) sind krampfartige Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl oder Blähungen. Diese Beschwerden gehören für viele Männer und Frauen zum Alltag. Die Symptome entstehen aufgrund einer funktionellen Störung der Verdauung. Das bedeutet, dass im Organ selbst zwar keine Ursache erkennbar, dennoch seine Funktion beeinträchtigt ist. In vielen Fällen ist der Nahrungstransport im Dickdarm gestört. Das führt zu Reizungen und erhöhter Schmerzempfindlichkeit im Unterbauch. Auch der gesamte Verdauungstrakt inklusive Dünndarm und Magen kann betroffen sein.”

Andrea Hofstetter • Geprüft von: Angeliqué Sponholz-Schudel, Gastroenterologin https://blog.ksb.ch/wissen/reizdarm-syndrom-ernaehrung/ 

physiotherapie-osteopathie-muenster-privatpraxis-privat-alter-gueterbahnhof-zentrum-manuelle-therapie-behandlung-krankengymnastik-orthopaede-A7304841-1
physiotherapie-osteopathie-muenster-privatpraxis-privat-alter-gueterbahnhof-zentrum-manuelle-therapie-behandlung-krankengymnastik-orthopaede-A7305097-1

In meiner osteopathischen Untersuchung versuche ich die primäre Ursache für Eure Schmerzen zu finden und zu beheben. Deshalb findet eine Behandlung bei Schulterschmerzen nicht immer an der Schulter statt.